The Zephyr – Februar 2021
10. Februar 2021
The Zephyr – April 2021
23. April 2021
Show all

The Zephyr – März 2021

The Zephyr – März 2021

Liebe Weggefährtinnen, liebe Weggefährten,

Möge es Ihnen gut gehen.

In dieser Woche haben die Narzissen in Richmond die Ankunft des Frühlings verkündet, indem sie “ihre Köpfe in munterem Tanz schwangen”. Bald wird jede Art von Gewächs seine Blätter entfalten, und die geschuppten und bepelzten Schläfer unter der Erde werden sich langsam aus der Erde erheben.

Es ist weiterhin eine große Freude, viele von Ihnen jeden Sonntag zu treffen, um den lebendigen Kosmos und unseren Platz darin zu erforschen. Ich finde, dass Murshids Sprüche weit davon entfernt sind, im Laufe eines Jahrhunderts zu verblassen, und dass sie für unsere heutige Zeit von entscheidender Bedeutung sind. Die Naturmeditationen sind ein wichtiges spirituelles Überlebenshandbuch für das Anthropozän.

Was mir neben der Brillanz der Meditationen besondere Freude bereitet, ist die Gemeinschaft, die an diesen Sonntagen entstanden ist. Es war in vielerlei Hinsicht ein schwieriges Jahr, und es ist ein besonderer Trost, inmitten von all dem zusammen zu sein. Die Bäume, die wir angerufen haben, einen nach dem anderen, haben zusammen einen grünen Hain und eine anmutige Laube gebildet.

In zwei Wochen werden wir uns zu unserem jährlichen Frühjahrs-Retreat treffen. Ich freue mich darauf, mit vielen von Ihnen zusammen zu sein, wenn wir Khwaja Khizr und Hildegard von Bingen auf dem spiralförmigen Weg folgen, der zum Ergrünen von uns selbst und der Welt führt.

Immer der Ihrige,

Pir Zia

Original in Englisch

Dear Companions on the Path,

May this find you well.

This week in Richmond the daffodils declared the arrival of spring, “tossing their heads in sprightly dance.” Soon every manner of herb will be unfurling its leaves, and the scaled and furred sleepers underground will groggily unbury themselves.

It continues to be a great pleasure meeting many of you every Sunday to investigate the living cosmos and our place within it. Far from having faded with the passage of a century, I find that Murshid’s sayings speak vitally to our day and age. Nature Meditations is a crucial spiritual survival manual for the Anthropocene.

Beyond the brilliance of the Meditations, what has given me particular delight is the companionship that is growing during these Sundays. It has been a difficult year in many ways, and there is a special consolation in being together in the midst of it all. The trees we have invoked, one by one, have together formed a verdant grove and gracious bower.

In two weeks’ time we will gather for our annual spring retreat. I look forward to being with many of you as we follow Khwaja Khizr and Hildegard of Bingen on the spiral path that leads to the greening of ourselves and the world.

Yours ever,

Pir Zia